Mittwoch, 25. Februar 2015

7 Wochen ohne

Hallo zusammen,

seit einer Woche lebe ich nun zuckerfrei und ich muss sagen, dass es besser klappt als ich dachte. Okay, zwischendurch hatten ein Schüler und eine Lehrerin Geburtstag und somit Kuchen bei, so dass ich schlecht ablehnen konnte. Ansonsten habe ich aber keinen Süßkram gekauft oder daran gedacht unbedingt welchen essen zu müssen. 

Schlimm war es vom Gefühl  her nur an einem Tag, an dem ich fest stellen musste, dass das Mittagessen in der Schule NICHT frisch gekocht, sondern gebracht und dann erwärmt wird. Daraufhin habe ich es nicht gegessen, denn Fertigessen vertrage ich aufgrund einer Nahrungsmittelintoleranz nicht. An dem besagten Tag hatte ich einfach nur HUNGER. HUNGER, HUNGER, HUNGER - und fast hätte ich mir beim Bäcker ein Teilchen (mit Zucker drin) gekauft oder bei Rossmann irgendwas zuckriges. ABER - ich habe widerstanden!! Ich habe der Versuchung widerstanden und mir zu Hause Nudelsalat und Brötchen gemacht. Ich bin stolz auf mich, dass es bisher so gut klappt *mir auf die Schulter klopf* und hoffe, dass es weiterhin so erfolgreich weiter geht.



Wie ich darauf gekommen bin? 
In einem Blog-Post von Projekt: Gesund leben, entdeckte ich das Projekt: Zuckerfrei und da mir schon länger der Gedanke im Kopf herum spukt zu fasten, schloß ich mich der Gruppe auf Facebook an und lebe nun eine Woche ohne.   

Das Ziel ist 40 Tage bis Ostern (von Karneval bis Ostern sind es ohne Wochenenden 40 Tage), die Fastenzeit, ohne Zucker auszukommen. Mittlerweile sind bei mir zu dem Zucker noch Weißmehlprodukte dazu gekommen. Aus dem Grund habe ich mir Dinkelreis besorgt und benutze für Pfannkuchen, Waffeln etc. dunkles Mehl. Da ich bei Nudeln eh lieber dunkle Nudeln esse, ist das kein Problem. Auf Kartoffeln verzichte ich allerdings nicht. Schon deswegen, weil ich im Winter gerne Kartoffelpüree, Rotkohl und die kleinen Würstchen esse. 


Ansonsten bin ich dabei mich mehr sportlich zu betätigen. Ich habe mich für einen Schnuppertag in einer Kletterhalle angemeldet und mir ein Longboard gekauft. Mehr dazu in einem anderen Post.



1 Kommentar:

  1. Das mit der Kletterhalle und dem Longboard hört sich super an!
    Ich möchte auch wieder mehr Sport machen :)
    xx Lia
    http://liaslife92.blogspot.de/

    AntwortenLöschen