Donnerstag, 3. April 2014

Kann günstig auch schick sein? Oder - wieviel ist uns Menschenwürde wert??


Hallo zusammen, 

Dienstagabend kam es auf ZDF zum Showdown: C&A versus H&M - Kann günstig auch schick sein?





In sieben Städten Deutschlands (ua.Köln/Chemnitz/Hamburg) wurden Teams losgeschickt um Service, Auswahl, Preise und Einkaufsdauer der zwei Giganten der Bekleidungsbranche zu testen.

Sie sollten in beiden Filialen ungefähr die gleichen Kleidungsstücke kaufen:
- Schuhe mit Keilabsatz,
- Unterhosen,
- weißes Tshirt mit Aufdruck,
- einfaches weißes Hemd,
- modischen Pullover,
- Jeans,
- schwarzes Kleid,
- schwarze Socken,
- Damenjacke.



Einkaufsdauer

Im Schnitt dauerte es bei H&M 44 min, bis die Probekäufer alles beisammen hatten. Bei C&A dauerte es 41 min. Außerdem wurde ganz klar gesagt das Frauen im Jahr 11 Tage Shoppen gehen, Männer dagegen nur 5 Tage. 


Preis

Die gekaufte Ware wurde in einem Institut auf Reißfestigkeit, Waschverhalten usw. getestet. Desweiteren ging es um den Preis.

Pullover,                                                               Jeans und Socken sind bei H&M günstiger.
Tshirt,                                                                   
das weiße Hemd,                                                
die Jacke,
das Kleid sind bei C&A günstiger.
Bei den Schuhen und der Jacke bleibt der Preis gleich, allerdings ist C&A bei fünf von sieben Preisen günstiger. Dann wurden zum Preisvergleich ähnliche Kleidungsstücke bei Primark und Zara gekauft. Dabei kam heraus das Zara deutlich teurer ist, im Vergleich zu den anderen Modeketten und Primark klar günstiger. Im Vergleich von H&M und C&A ist C&A günstiger


Produktion 

Bei H&M ist in jedem Kleidungsstück ein Schild das besagt aus welchem Land es kommt, bzw. in welchem Land es gefertigt wurde. Hingegen ist das bei C&A nicht der Fall. Auf Fragen der Redaktion erklärte C&A das die einzelnen Teile eines Kleidungsstückes aus verschiedenen Ländern kommen und dann zusammen gesetzt werden. Nach Recherche der Redaktion stellte sich allerdings heraus das auch C&A in den gängigen Ländern herstellt. Somit ist wieder bewiesen das die gängigen Firmen alle im selben Land, z.T. sogar in derselben Manufaktur produzieren lassen.


Service

In beiden Firmen weiß ich aus eigener Erfahrung das es zu wenig Mitarbeiter gibt, als das man als Kunde großartig beraten werden kann. Bei H&M ist es allerdings ab und an der Fall das man beraten wird. Im vorliegenden Bericht war es bei C&A so, das selbst durch Nachfragen an der Kasse die Mitarbeiterin sagte sie wisse nicht ob es das Kleidungsstück gäbe. Letztendlich fand es die Kundin aber, allerdings ohne Hilfe oder Beratung.


Publikum

C&A wird von den meisten als ein Geschäft betrachtet das mehr für das "ältere" Publikum ausgelegt ist. Dies finde ich sehr schade, denn gerade diese Kette hat sich gemacht. Es gibt Kleidung für junge Leute, allerdings - und das ist der ausschlaggebende Punkt - kommt es auf die Filiale an! Große Filialen haben mehr Auswahl, gerade bei der Kleidung für jüngere Leute und an Bochum kann man das gut erkennen. In der Filiale am Hannibal EKZ wird die Abteilung "Clockhouse" (für junge Leute) ein bißchen 'angerissen', so dass nicht wirklich viel Auswahl da ist. Fährt man in die Innenstadt und geht dort zu C&A, so ist deutlich mehr Auswahl vorhanden.



Resümee bzw. Fazit

Es wurden viele Aspekte gesammelt und von allen Seiten beleuchtet. Fakt ist - im Preisvergleich hat C&A ganz deutlich H&M geschlagen und ist somit Sieger der Duells.


Welches Resümee ziehen wir als Kunden daraus?? Wir wissen nun das eigentlich keins der großen Modehäuser in einem Land produziert, in dem die Produktion der Menschenwürde entspricht. Aber was wollen wir tun?? Nackt herum laufen?? Unsere Kleidung selber nähen?? Ich denke das sich grundsätzlich etwas ändern muss und der Punkt ist ja auch das wenn wir als Kunden bzw. Verbraucher nicht in einem der Modehäuser kaufen, wie verdienen die Näherinnen dann ihr Geld?? Oder - verdienen sie dann überhaupt noch etwas?? Und wovon sollen sie sonst existieren?? Ich finde die Thematik wirklich schwierig und, wie eben schon erwähnt, bin ich der Meinung das sich grundsätzlich etwas ändern muss.  








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen